2011-03 Hüttlisanierung

An der GV 2011 wurde der Antrag auf eine Renovation des Hüttlis gestellt mit dem Hauptziel den Boden im Aufenthaltsraum zu sanieren, im Kochbereich neue Fliessen zu verlegen und die alten bestehenden Gasleitungen für die Lampen zu entfernen, weil die Beleuchtung ja sowieso über 12V erfolgt und nicht mehr über Gas.

Eine Arbeitsgruppe um Andre Gasser, Willy Egger und Hans Abächerli, unterstützt von einigen Mitgliedern, nahm das Projekt in Angriff,... wohlwissend dass es u.U. zu einer umfangreichen Sanierungsaktion des Bodens ausufern könnte.

Nach dem Entfernen des Bodens am Eingang, konnte jedoch, wider Erwarten, Entwarnung gegeben werden. Anders als befürchtet hatten die Erbauer des Hüttlis vor mehr als 50 Jahren, doch schon etwas von moderner Baukunst gehört, und nur die Isolation des Bodens war beschädigt, und die Grundsubstanz der Holzkonstruktion war noch völlig intakt. Dies erleichterte doch einiges und reduzierte den Aufwand der Sanierung.

Also wurden in einer ersten Aktion der Boden und die Isolation entfernt und durch eine neue Holzkonstruktion ersetzt. In einem zweiten Schritt wird dann Anfang April ein neuer Bodenbelag und Fliesenbelag installiert. Berichterstattung dazu folgt.

Lassen Sie sich von den Bildern und der Arbeit beeindrucken die dort geleistet worden ist.

IMG1084
IMG1083
IMG1085
IMG1086
IMG1087
IMG1094
IMG1095
IMG1096
IMG1097
IMG1098

Drucken E-Mail

Login

Login

Bei der Registrierung kann der Die Registrierung ist ausschliesslich für Mitglieder der MGOW zulässig. Alle Anmeldungen werden durch den Administrator geprüft, bevor sie freigeschaltet werden. Der Benutzername kann frei gewählt werden. Der "Name" und der "Vorname" müssen dem echten Namen entsprechen, damit der Benutzer korrekt identifiziert werden kann.