Hilfreiche Formeln im Modellbau

Flächenbelastung [g/dm2]

Flächenbelastung [g/dm2] =

m *100000
___________

cm * x

m:

Modellmasse [kg]

tm:

mittlere Flächentiefe [cm]

x:

Spannweite [cm]

Wellenleistung [W]

PWelle

= 2 * PI * M * n/60   (Allgemein)

= etaMotor * etaGetriebe * U * I   (Elektro)

= D4 * S * (n/1000)3 * KP / 248832   (Abschätzung Verbrenner)

M:

Motordrehmoment [Nm]

n:

Motordrehzahl [U/min]

etaMotor:

Motorwirkungsgrad [], ca. 0.5 .. 0.75 .. 0.9

etaGetriebe:

Getriebewirkungsgrad [], ca. 0.9 .. 0.95 .. 0.98

U:

Motorspannung [V]

I:

Motorstrom [A]

D:

Propellerdurchmesser [Zoll]

S:

Propellersteigung [Zoll]

KP:

Propellerkonstante [], 1.1 .. 1.2 .. 1.3

Ist kein Getriebe eingebaut, dann ist mit etaGetriebe = 1 zu rechnen.


Luftschraubenleistung [W]

PLuft = etaLuft * PWelle

etaLuft:

Luftschraubenwirkungsgrad [], ca. 0.5 .. 0.7 .. 0.8

PWelle:

Wellenleistung [W]


Steigleistung [m/s]

vsteig = PLuft / (m*g) - vsink

PLuft:

Luftschraubenleistung [W]

m:

Modellmasse [kg]

g:

Erdbeschleunigung (9.81 m/s2)

vsink:

Sinkgeschw. im Gleitflug [m/s]

Ab vsteig + vsink = 10 beginnt richtiger Kunstflug. TOC-Maschinen können schon mal einen Wert um 45 erreichen.

 

Standschub [N]

FSchub =

2 * etaLuft * PWelle * 6000

____________________

2.54 * S * n

etaLuft:

Luftschraubengütegrad im Stand [], ca. 0.4 .. 0.6 .. 0.8

PWelle:

Wellenleistung [W]

S:

Propellersteigung [Zoll]

n:

Propellerdrehzahl [U/min]


Ungefähre Fluggeschwindigkeit [m/s]

v = n * S * 2.54/6000

n:

Propellerdrehzahl [U/min]

S:

Propellersteigung [Zoll]

 

Ungefähre Landegeschwindigkeit [m/s]

vmin =

(2 * m/A * 0.981)1/2

________________

(ca_max * rhoL)1/2

m/A:

Flächenbelastung [g/dm2]

ca_max:

max. Auftriebsbeiwert [], ca. 1.1

rhoL:

Dichte der Luft [kg/m3], ca. 1.25 (bei 0 Grad Celsius, 1 bar Luftdruck)

 

Maximales Lastvielfaches

max. Lastvielfaches []: N =

ca_max * rhoL * v2

______________

2 * m/A * 0.981

ca_max:

max. Auftriebsbeiwert [], ca. 2.1 (dynamisch, kurzzeitig)

rhoL:

Dichte der Luft [kg/m3], ca. 1.25 (bei 0 Grad Celsius, 1 bar Luftdruck)

v:

Fluggeschwindigkeit [m/s]

m/A:

Flächenbelastung [g/dm2]

 

Berechnung der Servokraft

M= Rb * Rt * Rt * v * v * Ra / 2 000 000

wobei:
M         Ncm
Rb       Ruderbreite in cm
Rt        Rudertiefe in cm
v          Geschwindigkeit in m/s
Ra       Ruderausschlag in Grad

Für einen durchschnittlichen Flieger dürfte Ra mit 30 Grad und v mit ca. 40 m/s ausreichend dimensioniert sein.

Drucken E-Mail

Login

Login

Bei der Registrierung kann der Die Registrierung ist ausschliesslich für Mitglieder der MGOW zulässig. Alle Anmeldungen werden durch den Administrator geprüft, bevor sie freigeschaltet werden. Der Benutzername kann frei gewählt werden. Der "Name" und der "Vorname" müssen dem echten Namen entsprechen, damit der Benutzer korrekt identifiziert werden kann.