Langis

Das Langis ist ein kleiner Geheimtipp. 

Einfach anzufahren und bei Ost-,Süd- oder Bisenlage teilweise sehr schön zu fliegen. Es gibt dort mehrere Startplätze, hier werden zwei vorgestellt.

Fluggebiet

Alpin.
Der Startplatz 1 und Startplatz 2 befinden sich auf etwa 1400 m Höhe

Anfahrt

N8 - Sarnen - Richtung Glaubenberg

Einschränkungen

Die Fluggebiete "Startplatz 1" und "Startplatz 2" sind bewirtschaftete Almgebiete mit Muttervieh-Haltung !!!
Sind Tiere auf der Alpwiese, ist fliegen selbstverständlich untersagt.

Startplatz 1

Kurz vor dem Hotel Langis (ca. 500 m) geht in einer Rechtskurve rechts eine kleine befestigte Bergstrasse in den Wald, dieser bitte langsam folgen. Es sind immer wieder Wanderer und Biker dort unterwegs. Bei, bzw. in der Nähe der Startplätze, sind immer Parkmöglichkeiten vorhanden. Das Auto auf jeden Fall so abstellen, dass andere Fahrzeuge nicht behindert werden.

Der Startplatz 1 ist im bergseitigen Bereich im Frühsommer eine Feuchtwiese, im Spätsommer meistens, bzw. ziemlich, trocken. Dort können Modelle aller Grössen gestartet werden, eingeschränkt auf einen kleinen Bereich mit ausreichend starkem Antrieb sogar Bodenstart mit ausgefahrenem Fahrwerk.

Es muss beim Starten, und beim Fliegen danach, darauf geachtet werden, dass eine Hochspannungsleitung in der Nähe verläuft :-) !!

Bilder vom Startplatz 1


Mit dem Modell unter der Leitung durchlaufen und starten :-) Nach der Leitung geht es steil nach unten, und es gibt genügend Platz zum fliegen
Blick nach rechts vom oben erwähnten Startplatz unter/nach der Hochspannungsleitung 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Startplatz 2: Alp Honegg

Vom Startplatz 1 aus weiterfahren. Hinter der Alp Honegg auf der rechten Seite (ca. 500 m) befindet sich ein Parkplatz. Dieser ist im Sommer am Wochenende meistens gut belegt, im Spätsommer meistens frei.. Sonst gibt es in der Nähe noch einige Ausstellplätze, wo man sein Auto parkieren kann.

Modelle bis 3m sind sicher zu starten und zu landen, ... vorausgesetzt Butterfly, oder zumindest eine tiefe Grundgeschwindigkeit ist möglich. Sonst könnte der Landeplatz etwas knapp werden, da man häufig MIT dem Wind zum Hang landen muss. Wer sich nicht scheut, kann aber von der Strasse/Parkplatz noch einige Meter aufsteigen über die Wiese, und hat dann richtig viel Platz zum Landen :-)

Blick vom Parkplatz, nach der Alp Honegg, Richtung Osten.

Am Bänkchen rechts ist der Startplatz

 

Blick nach rechts. Die Alp Honegg ist in der Bildmitte sichtbar

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blick nach hinten vom Parkplatz aus,... für diejenigen die gerne noch ein paar Meter aufsteigen wollen/können :-) 

 

Blick nach links vom Parkplatz aus 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Also das Panorama von dort aus, ist schon sehr schön. Eine Grillstelle ist gleich in der Nähe.

Bitte allen Müll wieder selbst entsorgen,... wir wollen doch, dass wir möglichst lange dort noch fliegen können.

 

 

 

Drucken E-Mail

Lungern Turren

Startplatz Zünli

Fluggebiet

Alpin
Starthöhe ca. 1100 m

Alphütte, im Regelfall nicht bewirtschaftet. Sollte trotzdem Vieh auf der Weide vorhanden sein, ist natürlich kein Flugbetrieb gestattet

Schöne steil abfallende Startwiese aber auch ansteigende Landeflächen ohne Steine
Fluggebiet ideal bei Föhnlage, aber auch bei Bisenlage

Fluggerät

Es können Segler bis zur 4m Klasse geflogen und sicher gelandet werden.

Achtung:

Lungern Schönbühl ist ein bekannter Startplatz für Gleitschirmflieger. Bei schönem Wetter (Thermik) muss mit entsprechendem Flugbetrieb gerechnet werden

Anfahrt

N8 Richtung Interlaken - Lungern - Am Ortsende bei der Kirche rechts Richtung Lungern Bergbahn abbiegen
An der Bergbahn vorbei Richtung Schönbüel auf die Bergstrasse

Achtung:
Sie sollten die Abmessungen und Möglichkeiten ihres Fahrzeuges und ihre fahrerischen Leistungen kennen. Es ist eine, teilweise sehr schmale, einspurige Bergstrasse mit wenigen Ausweichstellen hinauf auf den Turren bzw. bis zur Alp Breitenfeld

Das ist der Parkplatz direkt in der Kurve gelegen ....

...und der Eingang zum Startplatz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Hütte beim Startplatz.Sieht steiler aus als es in der Realität ist.
Vom Parkplatz zum Startplatz sind es selbst für ungeübte Läufer nur etwa 5 Minuten und etwa 30 Höhenmeter :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Startplatz Richtung Osten...

... und Süden. Die Stromleitung solle keine Probleme verursachen :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drucken E-Mail

Alp Chlingen

Kartenstudium bzw. Ortskunde nötig !

ACHTUNG

Der Startort Alp Ruedlen und Alp Chlingen befindet sich in der temporär aktiven CTR Alpnach !!
Die CTR ist aktiv von Mo - Fr von 07:00 12:00 und von 13:00 - 17:30

Möchten sie in diesem Zeitraum fliegen, ist zwingend die telefonische Kontaktaufnahme mit dem Tower Alpnach nötig:
Tel: 041 678 53 11

Anfahrt

Anfahrt via N8 Luzern-Interlaken
Ausfahrt Sarnen Richtung Kerns. Im Kreisverkehr in Kerns Richtung Stans.
Im Ortsteil Sand Richtung "Ächerli" abbiegen.
Sehr schmale und kurvenreiche Bergstrasse ohne Randbefestigung
Es ist die erste, sehr unscheinbare, Abfahrt rechts nach der Kiesgrube im Wald.

Diese unscheinbare Einfahrt dürfen sie nicht verpassen. Es ist die ERSTE geteerte Abfahrt rechts nach der Kiesgrube im Wald. Eine erste Abfahrt ist in einer 180 Grad Kurve, ist aber als Forststrasse (Kies) gut erkennbar und sollte nicht genommen werden

Fluggebiet

Bewirtschaftete Alp.
Wenn Vieh in der Sömmerung auf der Alp ist, darf NICHT geflogen werden.

Alpin
Starthöhe ca. 1460 m, etwas unterhalb der Alp Ruedlen
Grosse Landeflächen und wenig Trittstufen durch Weidetiere
Landung normal gegen Wind, oder im Lee wenn von der unteren Hütte aus gestartet wird.
Hervorragend bei Föhn- oder Westwindlage

Wunderbares Panorama

Diese Hütte ist der alternative Startplatz etwas unterhalb der Alp. Rechts neben dem Baum wäre eine Landung komplett im Lee möglich, da es eine windgeschütze Bodenvertiefung ist, die auch mit Seglern der 4m Klasse problemlos gelandet werden kann.

Fluggerät

Ideal für Segler bis ca. 4 m Grösse.

Für Grosssegler kann, und MUSS, mit dem Älpler Rücksprache genommen werden,
ob die Wiese zum Starten und Landen verwendet werden darf, sofern kein Weidevieh darauf ist.

 

Drucken E-Mail

Fluonalp

An einem der letzten schönen Tage (über dem Nebel) im Oktober sind wir kurz entschlossen auf die Fluonalp gefahren um die Mischung aus Bise und Föhn zu testen und ein wenig am Hang zu fliegen.

Gegen Mittag war eine leichte Bise die sich sanft über das Obwaldner Tal schob und über die Fluonalp und Brünig hinwegzog. Die Temperatur war angenehm und die Modelle schnell montiert.

Die sanfte Bise machte es zu einem Vergnügen das Modell in die Luft zu schieben. Schon wenige Meter vor dem Hang stieg das Modell sanft aber kontinuierlich in den Himmel. Nach kurzer Zeit zeigte das GPS 1948m an (bei Start auf 1670m). Abturnen und kurven, so schön kann Modellflug sein.

Bis in den späten Nachmittag hinein (Die Zeitumstellung hat uns eine Stunde geklaut :-) ) konnten wir es geniessen, bevor der Schatten des Giswiler Stockes und der Chringe die Finger allmählich klamm werden liessen. Nach einem seeehr seeehr feinen Cafi in der Fluonalp, traten wir dann am späten Abend, aber noch bei Tageslicht, die Heimfahrt an.

 

Informationen zu diesem Fluggebiet


Klicken Sie auf das Bild zum vergrössern
Zusätzliche Detailinfo: Siehe auch Hangsegeln Fluonalp 2017

Fluggebiet:

Fluonalp
Startplatz Alp Schwandelen bei Bisen-Lage
Startplatz Dundelegg bei Föhn-Lage

ACHTUNG:

Flugbetrieb unbedingt in Absprache mit dem Älpler wenn Tiere auf der Alm sind.
Im Frühjahr und Herbst wenn keine Tiere auf der Alp sind, ist das Fliegen jedoch kein Problem.

Modelle:

Alp Schwandelen: 3 - 4 m Modelle sind kein Problem
Dundelegg: Jede Grösse kann gestartet und sicher gelandet werden. Grosse ebene Weidefläche ohne Steine. Einzelne Unebenheiten durch Viehtritte möglich.

Besonderheiten Modellflug:

Wird bei Föhn-Lage auf der Dundelegg geflogen, kann es auf der Weidefläche beim Landen zu starker Rotorbildung kommen. Den Landeanflug daher entweder quer zur Kante wählen oder weit hinten über der Alp eindrehen und vorsichtig anfliegen. Bei leichtem Föhn aber kein Problem.

Sie starten auf etwa 1650m über Meer und erreichen daher, bei entsprechender Thermik und/oder Wind, schnell eine Höhe von über 2000m in einem, unter der Woche, relativ stark frequentierten Flugraum mit Militär- und Zivilmaschinen. Am Wochenende sind es eher private Motorflug- und Segelflugzeuge.
Bitte beobachten Sie daher ständig den umgebenden Flugraum !!!

Militärflugplatz Meiringen:

Der Militärflugplatz Meiringen liegt 5.5 km in südlicher Richtung. Der Modellflugstartplatz ist also im sicheren Bereich. Jedoch ist mit tiefen Überfliegen von Militärmaschinen (Propeller und Jet) und Privatflugzeugen zu rechnen, welche den Brünigpass überqueren. Es gelten VFR Regeln in diesem Bereich.

Anfahrt:

Obwalden - Giswil - Panoramastrasse Richtung Mörlialp/Sörenberg - Abzweigung Fluonalp auf etwa halber Höhe in scharfer Rechtskurve beachten.
Die Strassen bis Fluonalp, oder den beiden Alpen können frei befahren werden. Parkplatz bei der Fluonalp kann benutzt werden. Der Aufstieg dauert dann etwa 30 - 60 Minuten. Werden die Parkplätze bei den Alpen benutzt (Blaues P) mit dem Älpler Kontakt aufnehmen, wenn Tiere auf der Alp sind. Ansonsten kann das Auto bei den Alpen geparkt werden, bitte nicht in die Wiesen fahren, sondern die aufgeschütteten Bereiche zum parken verwenden.

Sauberkeit:

Es versteht sich von selbst, dass der Abfall den SIE mitbringen auch durch SIE entsorgt wird. Haben Sie Sorge zu diesem Fluggebiet, ... und sie werden diese Aussicht noch lange in voller Schönheit geniessen können.

Impressionen

CB_Fluonalp.jpg
IMG_4613.JPG
IMG_4614.JPG
IMG_4615.JPG
IMG_4617.JPG
IMG_4618.JPG
IMG_4619.JPG
IMG_4620.JPG
IMG_4621.JPG
IMG_4622.JPG
IMG_4623.JPG
IMG_4624.JPG
IMG_4625.JPG
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
previous arrow
next arrow
CB_Fluonalp.jpg
IMG_4613.JPG
IMG_4614.JPG
IMG_4615.JPG
IMG_4617.JPG
IMG_4618.JPG
IMG_4619.JPG
IMG_4620.JPG
IMG_4621.JPG
IMG_4622.JPG
IMG_4623.JPG
IMG_4624.JPG
IMG_4625.JPG
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
2018 Hangflug Fluonalp
previous arrow
next arrow

 


 

 

Drucken E-Mail

Login

Login

Bei der Registrierung kann der Die Registrierung ist ausschliesslich für Mitglieder der MGOW zulässig. Alle Anmeldungen werden durch den Administrator geprüft, bevor sie freigeschaltet werden. Der Benutzername kann frei gewählt werden. Der "Name" und der "Vorname" müssen dem echten Namen entsprechen, damit der Benutzer korrekt identifiziert werden kann.