Suche

Multikopter und Drohnen: Rechtliche Situation

 

16.04.2017

Update zum BAZL Link betreffend Multikopter

Drohnen und Flugmodelle Infoseite des BAZL


Update zum Thema vom 09.04.2017

Neue Drohnenverordnung Deutschland

Für alle die mit einer Drohne nach Deutschland fahren wollen zum Fliegen (z.B. Urlaub, Wildbeobachtung usw.) sei hier auf die neue Verordnung hingewiesen, die im Deutschen Budnesgesetzblatt am 06.04.2017 veröffentlich wurde und auf den 01.09.2017 in Kraft tritt.

Neue Drohnen- und Modellflugverordnung Deutschland

Flyer zum Thema vom BMVI

Die Konsequenzen der EASA Forderung betreffend des Modellfluges im Allgemeinen, sind darin aber noch nicht berücksichtigt !!


08.04.2017 

Neue EASA Forderung zum Thema Drohnen und Modellflug sorgen für Unmut

Die neuen Forderungen der EASA zum Thema Drohnen und Modellflug insgesamt, sorgen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz für erheblichen Unmut. Die Forderungen würden dazu führen, dass Modellflug nur noch auf zugelassenen Modellflugplätzen erlaubt ist, Modellflieger zwingend Mitglied in einem Verein sein müssen, dass alle Modelle eine Zulassung und Herstellungsnachweis besitzen, Flughöhenbeschränkung auf 100 m und noch einige weitere Forderungen, welchen den Modellflug als solches wie wir ihn bisher kennen, nicht mehr ausüben könnten:

Eigenbau Modelle:    - max. Fluggewicht 250 gr.
  - Flughöhe max. 50 m
  - max. Geschwindigkeit < 55 km/h       usw.

Sowohl der DMFV, OMFV, AeCS und der SMV haben in verschiedenen Stellungnahmen massiven Einspruch erhoben. Aktuell sind die Einsprachen in der Vernehmlassung. Wie es weiter geht, kann aktuell noch niemand sagen.

Die aktuellsten Infos zu diesem Thema findet ihr hier:

Schweizer Modellflugverband SMV: Stand der Regulierung,

Deutscher Modellflugverband DMFV: EASA Regelung für Drohnen und Modellflug

Österreichischer Modellflugverband OFMV: Hände weg von meinem Hobby

10.02.2014

Drohnen

 

Nachtrag zur neuen Verordnung des BAZL
Der SMV ergänzt seine Mitteilung vom 10. Juli 2014 z
ur juristischen Abgrenzung von Drohnen

Dazu teilt uns das BAZL am 16.7. 2014 folgendes mit:

„Es ist richtig, dass das CH-Gesetz den Begriff „Drohne“ noch nicht kennt. Insofern sind Quadrokopter, Helikopter, Flugzeuge ...etc., allesamt unbemannte Luftfahrzeuge, für welche aktuell die Regeln der VLK zur Anwendung kommen.

...lesen Sie den vollständigen Text auf der Website des Schweizerischen Modellflugverbandes SMV

 

Bewilligungen für Drohnenbetrieb ohne direkten Augenkontakt oder über Menschenansammlungen

Grundsätzlich dürfen Drohnen weder im Bereich von Menschenansammlungen noch ohne direkten Sichtkontakt betrieben werden.

In Ausnahmefällen kann das BAZL jedoch eine Bewilligung für solche Flüge erteilen. Die Vorgaben sind in der «Verordnung des UVEK über Luftfahrzeuge besonderer Kategorien» (VLK) festgelegt. Wichtig ist, für die Erstellung der Anträge genügend Zeit einzuplanen und sie so frühzeitig wie möglich einzureichen.

Ab dem 1. August 2014 dürfen Drohnen über Menschenansammlungen (mehrere Dutzend, dicht beieinander stehende Personen) bzw. in einem Umkreis von 100 Metern von Menschenansammlungen aus Sicherheitsgründen nicht mehr betrieben werden. Bereits seit längerem ist es nicht erlaubt, eine Drohne ohne direkten Augenkontakt (also auch mit Feldstecher, Videobrillen o.ä.) zu betreiben.

... lesen Sie den vollständigen TExt auf der Website des BAZL

Direkt von der Seite des BAZL: Antragsformular für eine Bewilligung

Drohnenbetrieb über Menschenansammlungen und ohne direkten Augenkontakt. Der Download erfolgt direkt von der Website des BAZL

 

Videoüberwachung mit Drohnen durch Private

Auf dem Markt werden vermehrt Drohnen mit Kameras zu erschwinglichen Preisen und mit einfacher Bedienung angeboten. Im Zuge des technologischen Fortschritts sind Drohnen immer kleiner und leichter, preiswerter und einfacher bedienbar geworden. Sie werden deshalb immer häufiger sowohl zu privaten als auch zu gewerblichen Zwecken eingesetzt.

... lesen Sie den vollständigen Text auf der Website des BAZL

 

Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG)

vom 19. Juni 1992 (Stand am 1. Januar 2014)

Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft,

gestützt auf die Artikel 95, 122 und 173 Absatz 2 der Bundesverfassung1,2 nach Einsicht in die Botschaft des Bundesrates vom 23. März 19883, beschliesst:

... lesen Sie den vollständigen Gesetzestext auf der Website der Bundesverwaltung

 

Wo darf ich eine Drohne/Multikopter fliegen

Drohnenflug

 

 

 

 

 

 

 

Download Infobroschüre BAZL

 

Stellungnahme SMV zur Abgrenzung Drohne/Modellflugzeug

Download Stellungnahme

 

DruckenE-Mail

  • 1
  • 2
  • 3

Login

Bei der Registrierung kann der Die Registrierung ist ausschliesslich für Mitglieder der MGOW zulässig. Alle Anmeldungen werden durch den Administrator geprüft, bevor sie freigeschaltet werden. Benutzername frei gewählt werden. Der "Name" und der "Vorname" müssen dem echten Namen entsprechen, damit der Benutzer korrekt identifiziert werden kann.